• ARTISTS ACTS

ARTISTS | DETAILANSICHT

Kalaz (Knagge)

"180bpm haben für mich einfach die richtige Energie zum Tanzen."
DJ Kalaz wurde 1984 in Halle geboren und lebt nun seit knapp 10 Jahren in unserem schönen Leipzig. Sein DJ-Name "Kalaz" kommt vom englischen Wort "colors". Damit spielt er auf seine Reggae- und Hiphop-Wurzeln an und sicher auch auf seine recht bunte
Plattensammlung.

Zum Auflegen ist er über eine wachsende Musiksammlung in der Jugend gekommen.
In dieser Zeit war er noch Drummer einer Punkband, also schon immer irgendwie "musikalisch".
Die Band löste sich allerdings nach seinem Umzug nach Leipzig auf. Und so leistete er sich irgendwann einen Noname-Doppel-CD-Player, brannte ein paar CDs und legte los. Kalaz erkannte schnell die Vorzüge von Vinyl und hortet seitdem fleißig, was er an Bässen zwischen seine Finger bekommt.
Der Breakbeat hat es ihm um 2000 angetan. Erst auf einem PC-Spiel-Soundtrack - er wusste damals nicht, wie diese Musikrichtung heißt, die ihn so flashte - dann auf Veranstaltungen in Halle und Leipzig. Seine ersten Auftritte als DJ hatte er im mittlerweile geschlossenen Tulamahash, einem Afroclub in Schleussig. Er spricht von einer tollen Zeit, die er dort bei seinen ersten Veranstaltungen hatte. Damals lag noch alles in seiner Hand, vom Flyerverteilen, über Deko zur Technik.
Nach Gründung des 4Rooms war Kalaz dort längere Zeit Resident DJ. Dann lernte er Knagge kennen und wurde Teil der Crew.
Außerhalb Leipzigs konnte man ihn bei einigen Auftritten in Halle, hauptsächlich in der Chaise, erleben. Bei einer Hanfparade in Berlin stand er auf einem Wagen, einmal war er in Dresden zu Gange. Und natürlich immer wieder hier und da auf kleineren Veranstaltungen im Umland. Die Gigs in der "echten Ferne" nimmt er sich für die nächsten Jahre vor.
Die meisten Tracks auf Kalazs Turntables sind tanzbare Drum'n'Bass-Bretter oder feinster Dubstep ohne Vorbehalte, alles Tunes mit der gehörigen Portion Bass. Gern packt er zusätzlich ein paar Überraschungen ein, das mag dann Jungle, Dub oder Basslounge werden.
'Das gewisse Etwas' liegt für ihn in einer Bassline, einem Vocal oder einem Sample. Grundsätzlich mag er Bassline-lastige, dubbige, gradlinige Tunes. Er achtet aber sehr darauf nicht nur Tunes eines Subgenres zu spielen, sondern springt gern zwischen verschiedenen Stilen.
Die Vielseitigkeit in seinen Sets ist geblieben.
Sein großes Ziel aktuell sind mehr Auftritte, regelmäßig in Leipzig und endlich Gigs in Berlin, da zieht es ihn hin. Und auch auf ein paar bestimmte Festivals will Kalaz unbedingt noch. Ansonsten würde ihn natürlich ein Auftritt in England reizen, aber auch auf dem Balkan oder in Japan geht es ab. "Drum'n'Bass worldwide eben."
In Zukunft will Kalaz seine Selbstständigkeit ausbauen. Da spielt auch das DJing eine große Rolle. Mittlerweile weiß er, was es bedeutet als DJ zu 'arbeiten'. Er möchte mehr Energie in seine musikalischen Veröffentlichungen stecken, die aktuell ohne Label laufen und will sie live in seine Sets einbauen. Seine Radiosendungen auf Radio Corax und Radio Blau wird er weiter nach Vorn bringen, weil sie für ihn eine tolle Form der Öffentlichkeit sind.

Nebenher schreibt er eigene Texte und Songs und unterstützt seine Freunde bei Projekten wie zum Beispiel Knagge Sounds&Concepts oder das Label tapac. Als gelernter Kaufmann zieht er gerade einen eigenen Shop für Kopfhörer und anderes DJ-Equipment mit Namen klangkopf.com auf. Zudem arbeitet er als Medienpädagoge mit Jugendlichen in Musik- und Theaterprojekten, supportet befreundete Artists mit Remixen oder produziert auch mal einen Soundtrack.

Giulia: Was bedeutet Musik für Dich?
Kalaz: Musik bedeutet für mich Freiheit, Gefühle, Erleben...

Giulia: Was macht für Dich einen guten DJ aus?
Kalaz: Das feine Gespür für die richtigen Platten, Respekt für das Publikum und die Rolle als DJ und natürlich ein extravaganter Musikgeschmack.

Giulia: Welche Projekte verfolgst Du noch?
Wichtig ist meine Crew Knagge Sounds&Concepts
Mein kleines Unternehmen klangkopf.com sei auch noch erwähnt. Auf Radio Blau und Radio Corax laufen aktuell monatlich meine Sendungen "LyrixDelirium".
Neben der Musik, die ich hauptsächlich auf Soundcloud veröffentliche (DJ-Sets auf Mixcloud), gebe ich ein kleines Kunstmagazin namens 'Zucker' heraus.
Außerdem erscheint in den nächsten Wochen meine neue 4-Track-EP in der Cloud zum Download. Ich freue mich über jeden, der bei Kalaz-Sounds mal reinhört - egal, ob beim DJing, im Radio oder bei meinen eigenen Tunes.

Giulia: Gibt es etwas, was Du der Welt im Allgemeinen und unseren Lesern im Speziellen zu diesem Zeitpunkt mit auf den Weg geben möchtest?
Kalaz: Support your local culture!

Kalaz auf Soundcloud
Kalaz auf Mixcloud